Mit zwei Abendveranstaltungen und dem Kinderfasching präsentiert sich im Januar/Februar eines jeden Jahres der Pfaffschwender Karneval. Seit 1948 feiern die Pfaffschwender den Karneval und aus der Anfangszeit stammen zwei närrische Erfindungen, die bis heute fester Bestandteil des Karnevals sind. Das ist zum einen die sogenannte Pfaffschwender Orgel, ein hölzernes Vehikel, in dem drei Pfaffschwender, angeordnet wie Orgelpfeifen, singend das verrückte dörfliche Geschehen des vergangenen Jahres zum Besten geben und zum anderen ein Lied, das zur Hymne des Pfaffschwender Karnevals wurde:

„Lustige Pfaffschwenger Bürschelchen sind wir

getäuft met Rappelpumpenwasser und met Bier

gesund an Harz an Laber und an Lung

do sinn me unser Mutter eh’r allerbeste Jung“

 

Das hier erwähnte Rappelpumpenwasser ist ein Gebräu, das nur zum Karneval aus einer Pumpe den Mitwirkenden eingeschenkt wird. Das Rezept ist schon Jahrzehnte alt und streng geheim. Zu Risiken und Nebenwirkungen kann man nicht einmal seinen Arzt oder Apotheker befragen.

Da die Pfaffschwender im Volksmund auch Kesperknacker (Kirschkernbeißer) genannt werden, gilt hier zum Fasching der Ruf: „ Knack – Knack – Helau“!

Pfaffschwender Orgel