Die Gemeinden Pfaffschwende im Eichsfeldkreis und die Gemeinde Windhagen im Kreis Neuwied/Rhein pflegen seit 1990 partnerschaftliche Beziehungen.

Die Geschichte dieser Partnerschaft beginnt im Mai 1990. Damals gab es unter Einschaltung des bischöflichen Amtes Erfurt-Meinigen erste briefliche Kontakte zwischen den beiden Pfarrern Hans Trompeter (Windhagen) und Luzian Gehrmann (Pfaffschwende).

Am 1. und 2. September wurden dann in Pfaffschwende erstmals Gäste aus der Gemeinde Windhagen begrüßt. Damals begrüßten die Pfaffschwender Mitglieder des Kirchenvorstandes, Pfarrgemeinderates, Pfarrer Luzian Gehrmann sowie Bürgermeister Jürgen Jakob eine Abordnung des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstandes aus Windhagen. Bei diesen ersten Gesprächen im damals noch alten Pfarrheim wurden erste persönliche Kontakte geknüpft, die die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit der Gemeinden wurden und bis heute sind.

Auf dem Bürgerfest auf dem Marktplatz in der Ortsmitte von Windhagen am 2./3. Oktober 1990 wurden erstmals Pfaffschwender in Windhagen begrüßt. Mit einem Bus aus Windhagen waren 50 Pfaffschwender und ihr Pfarrer Luzian Gehrmann in den Westerwald gereist. Auf ihrer ersten Fahrt nach Windhagen wurden die Gäste aus Pfaffschwende begleitet von den Windhagenern Lothar Köhn und Erwin Höller. Mit Glockengeläut, Wunderkerzen in der Hand und dem Deutschlandlied auf den Lippen begrüßten die Windhagener und Pfaffschwender um Mitternacht die deutsche Einheit. Zur Erinnerung an diesen Tag wurde auf dem Gelände des Windhagener Kindergartens eine Eiche gepflanzt.

Gut 3 Wochen später, am 20./21. Oktober 1990 reisten wieder Pfaffschwender nach Windhagen, dieses Mal zu konkreten Besprechungen zu einer Partnerschaft zwischen den Gemeinden. Unter den Teilnehmern waren u.a. Pfarrer Luzian Gehrmann, Pfarrgemeinderat-Vorsitzende Rosi Griethe sowie Bürgermeister Jürgen Jakob. Bei diesem Treffen lernten die Pfaffschwender auch die Gemeinde Windhagen während einer Rundfahrt näher kennen.

PartnertreffenZum Tag der Deutschen Einheit gab es wieder ein großes Treffen. Am 2. und 3. Oktober 1991 begrüßten die Pfaffschwender viele Gäste aus Windhagen. Auf dem Saal der Gaststätte Schmalstieg fand eine feierliche Veranstaltung statt, auf der die Urkunde zur Partnerschaft zwischen den Gemeinden Pfaffschwende und Windhagen von den beiden Bürgermeistern Josef Rüddel (Windhagen) und Jürgen Jakob (Pfaffschwende) unterzeichnet wurden.

Zum Tag der Deutschen Einheit finden seitdem jährlich Treffen zwischen den beiden Gemeinden statt. Dabei wechseln sich die Orte bei der Durchführung der Veranstaltungen ab. In den vergangenen Jahren sind so viele Freundschaften entstanden, häufig trifft man bei Veranstaltungen in beiden Gemeinden sowie bei Familienfeiern Gäste aus den Partnergemeinden.

Die Wanderfreunde aus Pfaffschwende und Windhagen finden sich seit 1993 jährlich zu einer schönen Wanderung zusammen. Diese findet (fast) immer am Samstag vor Palmsonntag statt. Dabei erkunden sie meist die Umgebung der Partnergemeinden.

Zeitungsartikel zum Partnerschaftstreffen